Neue Spielekiste beim Ostbau

Am 19. April wurde die voraussichtlich größte Einzelmaßnahme im Jahr 2021 geliefert: Der Pausenhof rund um den Ostbau hat nun eine eigene Spielekiste.

Durch die pandemiebedingte Aufteilung des Schulhofs in drei Bereiche für die Kinder der drei WHGS-Bauten waren die Kinder im Ostbau-Pausenhof bisher benachteiligt: Spielmaterialien waren nur im Mittelbau- und Westbau-Bereich vorhanden. Auf unsere Initiative wurde daher die Fläche unter der Feuertreppe hinter dem Ostbau ertüchtigt, so dass die durch uns beauftragte und finanzierte Spielekiste einen Platz bekam.

Heute wurde sie nun geliefert und aufgestellt: Hergestellt in den Werkstätten der JVA und nach dem bewährten Freiburger Spielekisten-Modell, wie es auf vielen Spielplätzen und auch bereits hinter Mittel- und Westbau zu finden ist.

Wir freuen uns über diese Ergänzung und wünschen den Schülerinnen und Schülern viel Freude mit dem Inhalt, der nun in dieser Kiste auf seinen Einsatz in Pausenzeiten wartet!

Daneben wurden im Jahr 2021 unter anderem bisher gefördert:

  • FFP2-Masken für das Kollegium (bevor schließlich das Ministerium tätig wurde)
  • ein eigener Videokonferenz-Server für den Fernunterricht
  • Jahreslizenzen für Antolin und Alfons

In Aussicht stehen bereits die Aufführungen „Mein Körper gehört mir“ für die vierten Klassen, die wir ebenfalls traditionell neben einem kleinen Elternbeitrag hauptsächlich finanzieren. Für weitere Aktivitäten hoffen wir auf normalen Schul-Präsenzbetrieb mit der Ermöglichung von Ausflügen und/oder Außerunterrichtlichem.